Coburg: Auto schlittert mit Sommerreifen gegen Hauswand – 40.000 Schaden

Ein Sachschaden von mindestens 40.000 Euro entstand am Dienstagmorgen (06. April) bei einem Glätteunfall im Coburger Stadtgebiet. Ein BMW-Fahrer verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und krachte gegen eine Hauswand.

BMW hatte bereits Sommerreifen aufgezogen 

Der 54-Jährige fuhr mit seinem BMW vom Marschberg in Richtung Frankenbrücke. Aufgrund von Schneeglätte rutschte er mit seinem Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen eine Mauer. Den Sachschaden am Fahrzeug schätzten die Beamten auf 35.000 Euro. Den Schaden an der Mauer auf 5.000 Euro. Das Auto war derart stark beschädigt, dass es von einem Abschleppdienst geborgen werden musste. Bei der Unfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 54-Jährige sein Fahrzeug bereits mit Sommerreifen ausgerüstet hatte. Den Mann erwartet nun eine Bußgeldanzeige wegen mehreren Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung.



Anzeige