© Deutsche Bahn / Symbolfoto / Archiv

Coburg – Bad Rodach: Drei Wochen Schienenersatzverkehr

Vom Montag (09. Januar) bis zum Sonntag (29. Januar) wird der Zugverkehr zwischen Bad Rodach und Coburg durch Busse ersetzt. Dadurch ergeben sich Änderungen im Fahrplan.

Agilis fährt früher in Bad Rodach ab

Zwischen Bad Rodach und Coburg wird es ab Montag für drei Wochen Schienenersatzverkehr geben. Der Ersatzfahrplan von agilis sieht eine frühere Abfahrt des Schienenersatzverkehrs für den üblicherweise verkehrenden Zug vor. Statt 06:45 Uhr findet die Abfahrt bereits um 06:22 Uhr statt. Das ist zu früh, um die Zubringerbusse im Schülerverkehr zu den Bahnhöfen entsprechend anzupassen.

Änderungen für Schüler

Deswegen verkehren die Busse im Schülerverkehr der Linie 8315, die sonst in Großwalbur enden, durchgehend bis Coburg. Die Busfahrer weisen mit Durchsagen daraufhin, dass die Schüler sitzen bleiben können. Die Busse der Linie 8315 verkehren in der Früh-Zeitlage zu den üblichen Fahrplanzeiten. Für die Anschlüsse um 13:52 Uhr ab Großwalbur warten die Busse über die langen Berge und die südliche Schleife über Sülzfeld und Gauerstadt auf den Bus des Schienenersatzverkehrs. Die Schüler fahren ab Coburg (ZOB) mit dem SEV-Bus um 13:26 Uhr bis Großwalbur und steigen dann auf ihre jeweiligen Anschlüsse um.



Anzeige