© Pixabay / CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Bei Rot über die Kreuzung – 30.000 Euro Schaden

Ein Schaden von mindestens 30.000 Euro war die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Mittwochabend (31. Januar) an der Kreuzung Ketschendorfer Straße / Max-Brose-Straße in Coburg. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Beteiligte Pkw nicht mehr fahrbereit

Wie die Polizei meldet, fuhr ein 49-Jähriger aus dem Landkreis Hof trotz Rotlicht mit seinem Fiat von der Max-Brose-Straße in die Ketschendorfer Straße hinein. Dort stieß er mit dem Mercedes einer 18-jährigen Coburgerin zusammen, die aufgrund der grünen Ampel die Vorfahrt hatte. Die beiden Pkw wurden bei dem Aufprall stark beschädigt. Der Abschleppdienst musste beide Wagen bergen.



Anzeige