Coburg: Betrunkener fällt vor Streifenwagen

Vorsich – kippender Radfahrer! Am Samstagabend (11. November) stellte eine Streife der Verkehrspolizei im Stadtgebiet von Coburg fest, dass ein Radfahrer ohne Beleuchtung unterwegs war. Dieser benötigte zum Fahren die gesamte Breite der Straße.

Mit zur Blutentnahme

Bei dem Stopp durch die Polizei fiel der 40-Jährige den Beamten fast vor den Streifenwagen. Der Grund lag in der Alkoholisierung des Bikers. Ein durchgeführter Alkotest ergab einen Wert von 1,94 Promille. Aus diesem Grund musste der Mann mit zu einer Blutentnahme in das Klinikum Coburg. Seinen Heimweg trat er dann zu Fuß an. Eine Anzeige wegen Trunkenheit im Verkehr ist nun die Konsequenz für seine Fahrt.