© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Betrunkener Fahrraddieb fährt Zehnjährige an

Mehrere Schürfwunden zog sich am Donnerstag (01. August) eine zehnjährige Fußgängerin zu, die an der Angerkreuzung in Coburg von einem Radfahrer, der eine rote Ampel überfuhr, angefahren und verletzt wurde. Die Coburger Polizei ermittelt gegen den 32-Jährigen wegen Fahrraddiebstahls, Straßenverkehrsgefährdung sowie fahrlässiger Körperverletzung nach einem Verkehrsunfall.

Mädchen erleidet mehrere Schürfwunden

Der Radfahrer fuhr von der Goethestraße in Coburg aus kommend trotz Rot über die Kreuzung in Richtung Bamberger Straße. An der Fußgängerampel überquerte das Mädchen, gemeinsam mit ihrer Familie, die Fußgängerfurt vom Schillerplatz in Richtung Schützenstraße. Der Radfahrer touchierte die Zehnjährige, die sich durch den Zusammenstoß mehrere Schürfwunden zuzog.

32-Jähriger will vor der Polizei flüchten

Der Radfahrer flüchtete im Anschluss von der Unfallstelle, konnte aber kurze Zeit später von einer Polizeistreife auf einem nahegelegenen Parkplatz gestellt werden. Der Mann versuchte einen Bauzaun zu übersteigen, um vor den Beamten zu flüchten. Dies gelang aber nicht. Der 32-Jährige wurde vor Ort festgenommen. Zum Unfallzeitpunkt stand er unter dem Einfluss von Alkohol und Betäubungsmitteln. Bei der Überprüfung des Fahrrades stellten die Beamten zudem fest, dass dieses gestohlen war.



Anzeige