© PI Coburg

Coburg: Betrunkener plündert Nahrungsmittelautomaten

Ein betrunkener 32-Jähriger plünderte am Dienstagabend (18. August) in Coburg einen Nahrungsmittelautomaten. Der Mann schlug mit einem Stein die Frontscheibe des Automaten ein und bediente sich anschließend an den Waren.

Zeuge informiert die Polizei über den Vorfall

Nachdem er die Glasscheibe eingeschlagen hatte, griff der Coburger in das Innere des Automaten und stahl mehrere Packungen Camembert-Käse und Leberkäse. Bei der Tat wurde der 32-Jährige von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei alarmierte und den Dieb verfolgte. In der Ahorner Straße konnten die Beamten den hungrigen Coburger festnehmen. Der 32-Jährige gab die Tat sofort zu und begründete den Diebstahl damit, dass er einfach nur Hunger hatte. Auf seiner Flucht hatte der Täter keine Zeit, etwas von seinem Diebesgut zu essen. Die entwendeten Lebensmittel stellten die Beamten vor Ort sicher.

Dieb mit drei Promille und aufgeschnittenem Unterarm auf der Flucht

Da der Automatendieb sichtlich unter dem Einfluss von Alkohol stand, führten die Beamten einen Alkoholtest durch. Dieser erbrachte einen Wert von mehr als drei Promille. Bei dem Diebstahl schnitt sich der Coburger noch an dem zerbrochenen Glas der Scheibe den linken Unterarm auf. Die Polizisten verständigten den Rettungsdienst, der den Dieb in das Krankenhaus brachte.

Lebensmittel im Wert von 25,50 Euro gestohlen

Die Coburger Polizisten ermitteln gegen den Mann nun wegen eines besonders schweren Fall des Diebstahls sowie Sachbeschädigung. Der Beuteschaden lag laut Polizeibericht bei 25,50 Euro. Den Sachschaden summierte die Polizei auf über 1.000 Euro.

 



Anzeige