Coburg: Betrunkener steigt in falsche Wohnung ein

Ein 29-Jähriger aus Neuensorg (Landkreis Coburg) verspürte am Samstagabend (10. März) Sehnsucht nach einer Bekannten, mit der er am Nachmittag gefeiert hatte. Volltrunken stieg er allerdings dann nicht bei ihr, sondern in die Wohnung des Nachbarn ein.

29-Jähriger verspürte Sehnsucht

Nachdem der 29-Jährige am Samstagnachmittag zunächst ausgiebig in der Wohnung einer 19-jährigen Coburgerin gefeiert hatte, begab er sich am Abend in den Steinweg, um dort das Coburger Nachtleben zu genießen. Offenbar verspürte der Mann dann die Sehnsucht nach der Bekannten vom Nachmittag. Somit kehrte er zu deren Wohnung zurück.

Mann landete volltrunken in der Wohnung des Nachbarn

Vermutlich wegen seiner erheblichen Alkoholisierung irrte er sich in der Etage, als er die falsche Türe aufdrückte und dabei in der Wohnung eines ihm völlig unbekannten 30-Jährigen landete. Dabei bediente er sich gleich noch an einem im Flur stehenden Bierkasten.

Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Diebstahl

Ein Alkotest bei dem Mann ergab mehr als 2,3 Promille. Er wurde anschließend von der Polizei in Gewahrsam genommen. Durch diese Eskapade handelte sich der 29-Jährige ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung, Hausfriedensbruch und Diebstahl ein.



Anzeige