© Polizeipräsidium Oberfranken

Coburg: Couragierte Bürger stellen Handtaschendiebe

Einen 33-jährigen Handtaschendieb und seine 27-jährige Komplizin nahm die Coburger Polizei am Samstagabend (27. Februar) dank der Zivilcourage mehrerer Bürger fest. Das Duo stahl die Tasche einer 46-Jährigen Frau, die gerade in der Coburger Ketschengasse in der Nähe des Albertsplatzes unterwegs war. nach ihrer Tat flüchteten die Diebe in Richtung Marktplatz.

Aufmerksame Passanten setzten zur Verfolgung an

Aufmerksame Passanten erkannten den Vorfall und nahmen die Verfolgung der Täter auf. Die Zeugen versuchten den Mann festzuhalten, konnten aber eine Flucht zunächst nicht verhindern. In dem Handgemenge zogen sich der Flüchtende, als auch einer der Passanten leichte Verletzungen zu.

Polizei mit erfolgreicher Fahndung

Die Coburger Polizei fahndete unterdessen mit mehreren Streifenbesatzungen nach dem Räuber. Nach einem Hinweis weiterer Bürger wurde der Täter in der Johannisgasse entdeckt. Da die weibliche Begleitung des Mannes die Straße blockierte nahmen die Polizisten die Verfolgung zu Fuß auf. In der Spitalgasse fassten sie das den Tatverdächtigen. Auch seine Begleiterin wurde festgenommen.

Täterduo unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln

Die Kriminalpolizei Coburg übernahm die weiteren Ermittlungen. Hierbei stellte sich heraus, dass das Duo unter Drogeneinfluss stand.



Anzeige