© Polizeiinspektion Coburg

Coburg: Debakel beim Abschleppen

Blechschaden in Höhe von über 7.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall am Dienstagmorgen (28. Juli) in der Neuen Heimat. Gegen 8:00 Uhr schleppte eine Ehepaar einen defekten Renault mit einer Abschleppstange hinter einem anderen Fahrzeug ab.

Offenbar drehte die 36-Jährige während der Fahrt das Zündschloss des abgeschleppten Twingo. Kurz darauf rastete das Lenkradschloss ein. Der Renault war nicht mehr zu kontrollieren und krachte gegen einen am rechten Fahrbahnrand geparkten Lkw. Anschließend drehte sich der Twingo und schleuderte quer auf den Gehweg. Dort kam es dann zu einem Zusammenstoß mit einem 32-jähigen Radfahrer. Dieser blieb glücklicherweise unverletzt. Eine im Renault mitfahrende 16-Jährige verletzte sich bei dem Unfall nur leicht.

 

 



 



Anzeige