Coburg: Erneute Warnung vor Trickdieben!

Die Hilfsbereitschaft eines 78-jährigen Mannes nutzte eine dreiste Trickdiebin am Dienstagnachmittag (11. November) in Coburg aus. Sie täuschte eine angebliche Sammlung für Taubstumme vor und bat um Geld. Als der Angesprochene spendete, bestahl die Frau ihr Opfer.

Die Spendensammlerin sprach den Coburger gegen 13:15 Uhr in der Innenstadt an und machte im Gespräch den Senioren auf eine angebliche Sammlung für Taubstumme aufmerksam. Während der Unterhaltung überredete die Sammlerin den Mann Geld zu spenden und nutze dann die Gelegenheit, dem Opfer sein mitgeführtes Bargeld zu entwenden.

Die  Diebin wird wie folgt beschrieben:

Sie ist etwa 25 Jahre alt, ungefähr 160 Zentimeter groß und hat eine kräftige Statur. Sie hat auffällig dunkle Auge und trug einen dunklen Rock und ein helles Oberteil. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Coburg unter der Telefonnummer 09561/645-0 entgegen.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei vor weiteren Auftreten von Trickdieben und:

– Lassen Sie Ihre Geldbörse und andere Wertsachen nie unbeobachtet.

– Fragen Sie genau nach oder lassen Sie sich zeigen, für welchen Zweck und welche Organisation Ihre Geldspende ist.

– Lassen Sie sich von Spendensammlern grundsätzlich einen Ausweis für die entsprechende Hilfsorganisation zeigen.

 

Sollten Sie ebenfalls Opfer eines derartigen Diebstahls geworden sein, dann wenden Sie sich bitte umgehend an ihre nächste Polizeidienststelle.

 



 



Anzeige