© Bundespolizei

Coburg: Fahranfänger kracht gegen Hauswand

Das neue Jahr startete für einen 18 Jahre alten Fahranfänger in Coburg denkbar schlecht. Am Dienstagabend (01. Januar) verlor der 18-Jährige die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen eine Hauswand.

Auto gerät ins Schleudern 

Das Unglück ereignete sich um 22:30 Uhr in der Viktoriastraße in Richtung Ketschenanger. Dort kam der 18-Jährige im Verlauf einer Linkskurve ins Schleudern und geriet auf den Gehweg. Anschließend stieß er mit der Front seines Fahrzeugs gegen das Tor und die Mauer eines Anwesens. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.

Hoher Sachschaden verursacht

Das Auto des jungen Mannes wurde dabei so stark beschädigt, dass es nur noch Schrottwert hatte. Der Gesamtschaden am Auto, sowie Tor und Hausmauer, dürfte sich noch im vierstelligen Bereich befinden. Das Fahrzeug des Unfallverursachers musste abgeschleppt werden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt gegen den 18-Jährigen wegen eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung.



Anzeige