© TVO / Symbolbild

Coburg: Fahranfänger verursacht Auffahrunfall mit drei Pkw!

Zu einem Auffahrunfall mit drei Fahrzeugen kam es am späten Montagnachmittag (10. Februar) am Steintor in Coburg. Ein 18-Jähriger erkannte zwei bremsende Autos zu spät und verursachte einen Zusammenstoß. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

18-Jähriger erkennt die stehenden Autos zu spät

Der 46-Jährige bremste mit seinem Wagen verkehrsbedingt, auf Höhe der Ehrenburg, ab. Die nachfolgende Coburgerin erkannte dies rechtzeitig und bremste ebenso ab und kam hinter dem 46-Jährigen zum Stehen. Der 18-Jährige hingegen erkannte die zwei stehenden Autos vor ihm zu spät und fuhr in das Heck der Coburgerin. Durch die Wucht des Aufpralls wurde sie auf das vorderste Auto des 46-Jährigen geschoben.

Polizei verwarnt Fahranfänger an der Unfallstelle

Laut Polizei gab es keine Verletzten. An allen drei Fahrzeugen entstand im Front- und im Heckbereich ein Gesamtschaden von 6.000 Euro. Die Polizei verwarnte den 18-Jährigen noch an der Unfallstelle. Gegen ihn wird aktuell wegen einem Verstoß nach der Straßenverkehrsordnung ermittelt.



Anzeige