© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Fahrradfahrer verursachen Bus-Unfall mit drei Verletzten!

In Coburg verursachten am Dienstagnachmittag (17. September) zwei Radfahrer einen Busunfall in der Ketschendorfer Straße. Drei Insassen des Busses wurden dabei verletzt. Die beiden Unfallverursacher konnten bislang nicht ausfindig gemacht werden.

Busfahrer macht Vollbremsung um Schlimmeres zu verhindern

Gegen 16:30 Uhr befuhren die zwei Rennradfahrer am gestrigen Tag den Gehweg in der Ketschendorfer Straße von Coburg. Kurz vor der Einmündung in den Postweg wechselten sie vom Fußweg auf die Straße. Währenddessen fuhr unmittelbar hinter ihnen ein Stadtbus. Der Busfahrer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit den beiden Radfahrern verhindern.

Unbekannte flüchten nach dem Unfall

Durch die Vollbremsung stürzten drei weibliche Fahrgäste, die in dem Stadtbus standen. Die drei Frauen trugen Verletzungen davon. Eine Betroffene erlitt schwere Verletzungen und kam per Rettungsdienst in das Coburger Klinikum. Die Radfahrer fuhren im Anschluss einfach weiter.

Polizei sucht Zeugen

Die Coburger Polizei ermittelt derzeit wegen fahrlässiger Körperverletzung, unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie Verstößen nach der Straßenverkehrsordnung. Hinweise zu den flüchtenden Rennradfahrern nimmt die Polizei unter der Telefonnummer: 09561/ 645-209 entgegen.



Anzeige