© Bundespolizei

Coburg: Festnahme zweier Drogendealer am Bahnhof

Intensive Ermittlungen der Coburger Kriminalpolizei und der Staatsanwaltschaft Coburg führten bereits am letzten Donnerstag (06. Juni) am Bahnhof von Coburg zur Festnahme von zwei Drogendealern. Zudem wurden 500 Gramm Marihuana sichergestellt. Gegen die beiden Polen erging jeweils ein Haftbefehl.

Waffen bei Wohnungsdurchsuchung entdeckt

Ermittlungen in der Rauschgiftszene erbrachten Hinweise auf die beiden Männer im Alter von 19 und 22 Jahren. Den Polizisten gelang es, das Duo kurz nach dem Aussteigen aus dem Zug festzunehmen und ein halbes Kilo Marihuana sicherzustellen. Bei einer anschließenden Wohnungsdurchsuchung fanden die Beamten einen als Taschenlampe getarnten Elektroschocker sowie eine Gaspistole.

Tatverdächtige sitzen in Haft

Die Festgenommen wurden auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg am Freitag (07. Juni) dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ einen Untersuchungshaftbefehl. Anschließend wurden die beiden Polen in unterschiedliche Gefängnisse eingeliefert. Die Ermittlungen der Coburg Kriminalpolizei in diesem Fall dauern an.



Anzeige