© Freiwillige Feuerwehr Coburg

Coburg: Feuer im Motorraum & Promille im Blut

Zu einem Fahrzeugbrand rückte die Coburger Feuerwehr am Mittwochabend (13. September) in die Blumenstraße der Vestestadt aus. Der 49-jährige Fahrer verlor gegen 21:00 Uhr aber nicht nur sein Auto, sondern auch gleich seinen Führerschein. Der Coburger stand nämlich unter Alkoholeinfluss.

 

Feuerwehr löscht BMW

Während der Fahrt begann der BMW eines 49-Jährigen zu qualmen und fing schließlich Feuer. Der Coburger konnte sich zwar noch rechtzeitig aus dem brennenden Fahrzeug retten, musste allerdings zuschauen, wie sein Auto den Flammen zum Opfer fiel. Beim Eintreffen der Rettungskräfte stand der Motorraum komplett in Flammen. Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, wurde das Wrack sichergestellt. Die Ermittlungen bezüglich der Brandursache laufen.

© Freiwillige Feuerwehr Coburg

Alkoholwert von 1,52 Promille

Der 49-jährige Fahrer des Autos hatte an diesem Abend gleich doppeltes Pech. Bei der Aufnahme seiner Personalien wehte den Ordnungshütern eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Ein Alkoholtest erbrachte einen Wert von 1,52 Promille. Zusätzlich zum zerstörten Auto fehlt dem Coburger jetzt auch noch der Führerschein. Dieser wurde ebenso gleich sichergestellt. Außerdem durfte der Mann die Beamten in das Klinikum zur Blutabnahme begleiten. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt jetzt zum einen wegen eines Brandfalls ohne Personenschaden und zum anderen gegen den Fahrer wegen eines Vergehens der Trunkenheit im Verkehr.



Anzeige