Coburg: Frau belästigt – Kripo ermittelt wegen Sexualdelikt

Eine 29-Jährige lernte am frühen Sonntagmorgen in der Ketschengasse von Coburg einen jungen Mann kennen, der sich ihr später gegen ihren Willen körperlich näherte und danach flüchtete. Die Kripo Coburg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nach dem Unbekannten.

Hergang der Tat

Am Brunnen in der Coburger Ketschengasse traf die 29-jährige Coburgerin mit einer Freundin gegen 2.00 Uhr auf den zirka 25-Jährigen, der mit einem weiteren Mann und zwei jungen Frauen aus Richtung Markt kam. Kurz nach 3.00 Uhr suchten die beiden Frauen und der Unbekannte noch ein Lokal in der Ketschengasse auf, um dort Flaschen abzugeben. Anschließend begab sich die 29-Jährige mit ihrem unbekannten Begleiter in ihre Wohnung, wo der Mann später zudringlich wurde und die Frau körperlich anging. Als sie schließlich aus der Wohnung fliehen konnte und bei Nachbarn klingelte, lief der Unbekannte davon. Die Kriminalpolizei Coburg ermittelt wegen eines Sexualdelikts und erbittet Hinweise.

Zum Gesuchten liegt folgende Beschreibung vor:

  • zirka 25 Jahre
  • etwa 170 bis 175 Zentimeter groß
  • schlank
  • schmales Gesicht mit „eckigem“ Kinn
  • dunkle bzw. sonnengebräunte Haut
  • dunkle Augen
  • auffällig weiße Zähne
  • schwarze, seitlich kurz rasierte Haare mit „gegelter Igelfrisur“ am Oberkopf
  • trug zunächst nur schwarze Boxershorts
  • später bekleidet mit schwarzem Tanktop, schwarzer, weite Baggyhose und einem schwarzen, breiten Gürtel mit weißen Streifen

 

Personen, die den Mann kennen und / oder Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben können, melden sich bitte unter der Tel.-Nr. 09561/6450 bei der Kripo Coburg.

 


 

 



Anzeige