Coburg: Geo-Magazin kürt Marktplatz zu einem der schönsten in ganz Deutschland

Das Geo-Magazin hat kürzlich die 16 schönsten Marktplätze Deutschlands gekürt. Jedes Bundesland wird durch einen Marktplatz vertreten. Und wir Oberfranken haben Grund zum Jubeln. Denn der schönste Marktplatz Bayerns ist laut der Zeitschrift in Coburg. Damit gehört der Coburger Marktplatz zu den 16 schönsten im ganzen Land.

Historisch und schön

Er ist das Herzstück von Coburg: der Marktplatz. Zentral gelegen wird er umrundet von zahlreichen Cafes und Geschäften. An der Nordseite befindet sich das historische Stadthaus aus dem 16. Jahrhundert. Genau gegenüber das Rathaus aus dem 15. Jahrhundert. Auf dem Rathaus thront der Heilige Mauritius, der Schutzpatron der Stadt, der jedoch den meisten nur als das "Bratwurst-Männle" bekannt sein dürft. Das Zepter in seiner Hand gibt nämlich vor, wie lang die Coburger Bratwurst sein muss. Und genau diese kann man auch bei einem Besuch auf dem Marktplatz genießen. In der Mitte des Marktplatzes steht ein Denkmal von Prinz Albert, der einst die englische Königin Victoria geheiratet hat. Während man im Sommer die Wochenmärkte besuchen kann, lockt der Marktplatz im Winter mit einem idyllischen Weihnachtsmarkt. Coburg ist eben immer einen Besuch wert.

 

Die schönsten Marktplätze Deutschlands

  • Tübingen (Baden-Württemberg)
  • Trier (Rheinland-Pfalz)
  • Potsdam (Brandenburg)
  • Münster (Nordrhein-Westfalen)
  • Hildesheim (Niedersachsen)
  • Butzbach (Hessen), Lübeck (Schleswig-Holstein)
  • Bremen (Bremen) Saarbrücken (Saarland)
  • Wittenberg (Sachsen-Anhalt)
  • Wismar (Mecklenburg-Vorpommern)
  • Weimar (Thüringen)
  • Meißen (Sachsen) 
  • Hamburg (Hamburg) 
  • Berlin (Berlin)
  • Coburg (Bayern)


Anzeige