© Brose

Coburg: Geschäftsführung bei Brose wechselt zum 1. Januar 2018

Die Geschäftsführung der Brose Gruppe mit Hauptsitz in Coburg bekommt einen neuen Vorsitzenden: Jürgen Otto, der in den letzten zwölf Jahren den Vorsitz hatte, scheidet auf eigenen Wunsch zum Jahresende aus. Er wolle sich neuen Herausforderungen stellen, heißt es offiziell. Dies teilte das Unternehmen am Mittwochmorgen (22. November) mit.

Sauernheimer seit 1987 bei Brose

Sein Nachfolger wird zum 1. Januar 2018 Kurt Sauernheimer (Bild). Der 57-Jährige ist seit 1987 bei Brose und verantwortet bei dem Automobilzulieferer seit 1999 den Geschäftsbereich Türsysteme. Bei Brose freut man sich, dass mit Kurt Sauernheimer künftig „eine sehr erfahrene Persönlichkeit an der Spitze stehen werde“. Brose mit seinen drei oberfränkischen Standorten Coburg, Bamberg und Hallstadt ist der weltweit fünftgrößte Automobilzulieferer in Familienbesitz und beschäftigt rund 25.000 Mitarbeiter in 23 Ländern.



Anzeige