Coburg: Heiligkreuz-Kirche mit umgekehrten Kreuzen beschmiert

Das Eingangsportal der Heiligkreuz-Kirche in Coburg fiel bislang unbekannten Schmierfinken zum Opfer. In der Nacht zum Dienstag (19. Juni) machten sich die Täter über das Gotteshaus her und konnten anschließend entkommen. Die Polizei ermittelt in dem Fall.

Auf dem Kopf stehende Kreuze & Zahlenkombinationen

Neben mehreren auf dem Kopf stehenden Kreuzen, brachten die bislang unbekannten Täter auch eine Zahlenkombination Eingangsportal der Heiligkreuz-Kirche in der Hinteren Kreuzgasse in Coburg an. Die Schmierereien wurden jeweils mit weißer Lackfarbe angebracht, die mit einem Pinsel an die Wand gemalt wurden. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt wegen Sachbeschädigung durch Graffiti sowie Beschimpfung von Bekenntnissen, Religionsgesellschaften und Weltanschauungsvereinigungen.

 

Sachdienliche Zeugenhinweise zu dem unbekannten Schmierfink werden unter der Rufnummer 09561/645-209 entgegen genommen.



Anzeige