Coburg: Helfer für regionalen Pflegepool gesucht

Den Bedarf an Fachkräften im Bereich der ambulanten und stationären Pflege zu decken, war bereits vor der Coronavirus-Pandemie nicht einfach. Durch die aktuelle Situation verschärft sich diese Situation zusätzlich. Deswegen hat sich die Führungsgruppe Katastrophenschutz (FüGK) dazu entschlossen, einen Pflegepool für die Region einzurichten, so dass die Alten- und Pflegeheime im Bedarfsfall schnell Unterstützung bekommen.

Unterstützung bei Ausfällen von Pflegepersonal 

In diesem Pflegepool werden alle Personen mit ihrem jeweiligen Qualifikationsniveau erfasst, die perspektivisch in der Pflege einsetzbar wären. Das sind beispielsweise Pflegekräfte, die sich bereits in der Altersteilzeit oder im Ruhestand befinden oder die momentan aus anderen Gründen eine „Auszeit“ genommen haben, die aber bereit wären, in der aktuellen krisenhaften Situation zu unterstützen. Wenn eine pflegerische Einrichtung dann aufgrund von Ausfällen Personalbedarf hat, kann diese auf den Pool zurückgreifen.

Für diesen regionalen Pflegepool gesucht werden:

  • Altenpfleger*innen
  • Altenpflegehelfer*innen
  • Krankenpfleger/-schwestern (Gesundheits- und Krankenpfleger*innen)
  • Pflegehelfer*innen (Gesundheits- und Krankenpflegehelfer*innen)
  • Kinderkrankenpfleger/-schwestern (Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger*innen)
  • Fachkräfte zur Pflegeassistenz
  • Arzthefer*innen / Medizinische Fachangestellte (MFA)
  • Zahnarzthelfer*innen (ZMFA)
  • Operationstechnische Assistent*innen (OTA)
  • Heilerziehungspfleger*innen
  • Logopäd*innen
  • Ergotherapeut*innen

Sie haben eine pflegerische oder medizinische Ausbildung und sind bereit, im Bedarfsfall bei Personalausfall in einem Alten- und Pflegeheim einzuspringen und mitzuhelfen? Dann melden Sie sich über die Website pflegepool-coburg.de an oder schreiben Sie eine Mail an: Pflegepool@landkreis-coburg.de



Anzeige