© Hochschule Coburg

Coburg: Hochschule mit Preis für Lehrexzellenz ausgezeichnet

Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft und die VolkswagenStiftung haben die Hochschule Coburg mit dem Genius Loci-Preis für "Lehrexzellenz 2019" ausgezeichnet. Seitens der Universitäten ging der Preis an die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg. Der Preis ist mit jeweils 20.000 Euro dotiert. Der Preis ist der einzige institutionelle Preis für exzellente Lehre, der deutschlandweit vergeben wird. Die Hochschule Coburg ist die erste bayerische Hochschule, die mit dem Preis ausgezeichnet wurde.

 

Prof. Dr. Michael Lichtlein, der Vizepräsident für Lehre und Qualitätsentwicklung der Hochschule Coburg, freut sich über die Auszeichnung:

Wir waren in den letzten Jahren bereits drei Mal nominiert und gehörten damit deutschlandweit zu den drei besten Hochschulen. In diesem Jahr ging der ‚Oscar‘ für Lehrexzellenz an uns. Der Preis ist eine äußerst erfreuliche Bestätigung der Qualität unserer Lehre. Wir sind stolz auf die Leistungen unserer Lehrenden.

(Prof. Dr. Michael Lichtlein)

"Coburger Weg" überzeug die Jury

Die Coburger überzeugten die Jury mit ihrem "Coburger Weg", der einen tiefgreifenden "shift from teaching to learning" vollzieht. Damit legt die Hochschule den Fokus auf den Kompetenzerwerb. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, die Studierenden zur Übernahme von gesellschaftlicher Verantwortung zu befähigen. Es geht um eine Persönlichkeitsbildung und den Blick über den Tellerrand. Dabei basiert dieser Weg auf drei Säulen: Einer Zukunftsausrichtung der Qualifizierungsziele und des gesamten Portfolios mit Kooperationen und dem Austausch mit Wirtschaftsverbänden, Unternehmen oder sozialen Einrichtungen. Zweitens: Ein Augenmerk wird auf die Lehrexzellenz und Innovation in der Lehre gelegt. Die dritte Säule bildet die individuelle Förderung der Studierenden, etwa im Übergang von der Schule zur Hochschule oder in der Studienorganisation.

© Hochschule Coburg

Jury lobt ausgereifte Strategie samt dem ganzheitlichen Konzept

Die Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg und die Hochschule für angewandte Wissenschaften Coburg machen gute Lehre erlebbar. Sie zeigen vorbildlich, wie eine Weiterentwicklung der Hochschullehre und der institutionellen Leitbilder gelingt. Ich hoffe, dass dieser Spirit bundesweit spürbar wird und alle Hochschulen dazu ermutigt, eine profilierte Lehrstrategie zu entwickeln,..."

(Volker Meyer-Guckel, stellvertretender Generalsekretär des Stifterverbandes)



Anzeige