Coburg: Kripo sprengt Drogenring – 5 Festnahmen, Coburger auf der Flucht

Mit der Ermittlung von sechs Tatverdächtigen, die inzwischen zum größten Teil in Untersuchungshaft sitzen, sowie der Sicherstellung von über einem Kilo Haschisch, gelang Anfang Juni dem Fachkommissariat für Rauschgiftdelikte der Coburger Kripo ein herber Schlag gegen die Rauschgiftkriminalität in Oberfranken.

Coburger auf der Flucht

Die seit Anfang des Jahres sehr aufwändige und verdeckte Ermittlungsarbeit der Rauschgiftspezialisten führte am Sonntag, 9. Juni, zur Festnahme von fünf Tatverdächtigen. Darunter zwei 27 und 29 Jahre alte Drogenlieferanten aus dem hessischen Bad Hersfeld, ein 21-jähriger Komplize, ebenfalls aus Bad Hersfeld, ein 20-jähriger Hintermann aus dem hessischen Oberaula und eine 25-Jährige aus Coburg. Der 30-jährige hauptverdächtige Drogendealer aus Coburg befindet sich derzeit noch auf der Flucht.

Festnahme in Coburg

Die Polizisten fischten die zwei hessischen Drogenkuriere, die mit einem Mietfahrzeug von Bad Hersfeld nach Coburg unterwegs waren, im Coburger Stadtgebiet ab. Die beiden 20 und 21 Jahre alten Männer hatten über ein Kilo Haschisch an Bord ihres Wagens und waren zu einem vereinbarten Treffpunkt zur Übergabe der heißen Ware an ihre Coburger Abnehmer unterwegs. Bei der Festnahme des 21-jährigen Beifahrers leistete der junge Mann zudem erheblichen Widerstand, so dass sich zwei Polizeibeamte verletzten. Nach einer kurzen Flucht konnte auch der 20-jährige Fahrer und letztendlich auch die 25-jährige Abnehmerin der Betäubungsmittel aus Coburg dingfest gemacht werden. Dem 30-jährigen Hauptverdächtigen gelang es, sich der Festnahme zu entziehen. Die Fahndung nach dem Drogendealer läuft auf Hochtouren. In enger Zusammenarbeit mit den hessischen Kollegen, klickten auch kurz darauf bei den zwei 27 und 29 Jahre alten Drogenlieferanten in Bad Hersfeld die Handschellen.

Drogengeschäfte im großen Umfang

Die umfangreichen Ermittlungen der Coburger Drogenspezialisten ergaben, dass die Tatverdächtigen bereits seit Januar mehrfach mit mehreren Kilogramm Haschisch gehandelt hatten. Bislang konnten die Kriminaler den Dealern Drogengeschäfte mit einer Menge von insgesamt fünf Kilogramm Haschisch nachweisen. Weiterführende Erkenntnisse werten die Drogenfahnder derzeit aus.

Alle Festgenommenen wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Coburg dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Bis auf den 27-jährigen Hessen erging gegen die weiteren Personen Untersuchungshaftbefehl. Sie sitzen mittlerweile in unterschiedlichen Justizvollzugsanstalten.

 


 

 



Anzeige