© TVO / Symbolbild

Coburg: Ladendiebin auf frischer Tat gestellt!

Bei einem Ladendiebstahl wurde am gestrigen Donnerstag (07. November) eine 30-Jährige in Coburg auf frischer Tat ertappt. Gegen die Frau wird nun strafrechtlich ermittelt, so wegen Diebstahls mit Waffen sowie einem Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Ladendetektiv bemerkt Diebstahl

Die Tatverdächtige hielt sich gegen 18:30 Uhr in einer Drogerie in der Spitalgasse von Coburg auf und steckte dabei eine Speicherkarte ein. Dies bekam ein Ladendetektiv mit. Nachdem sie andere Waren bezahlte und das Geschäft verlassen wollte, sprach der Angestellte sie an. Hinzugerufene Polizisten fanden bei der Durchsuchung der Handtasche der 30-jährigen Thüringerin neben der Speicherkarte auch drei Parfümtester aus der Filiale. Zudem hatte die Frau ein kleines Messer dabei. Weiterhin kam eine Feinwaage aus der Handtasche zum Vorschein.

Drogen am Körper versteckt

Bei der genauen Durchsuchung der Tatverdächtigen konnte eine Beamtin ein Täschchen mit mehreren Ecstasy-Tabletten und leeren Tütchen auffinden, die die Frau an ihrem Körper versteckt hatte. Sämtliche Gegenstände wurden sichergestellt. Die Kripo Coburg ermittelt nun gegen die 30-Jährige!



Anzeige