Coburg: Landestheater unter Wasser gesetzt

Wasserschaden im Coburger Landestheater. Bei Wartungsarbeiten an der Sprinkleranlage wurden versehentlich die Hauptbühne, der Orchestergraben und Flure im Mitarbeiterbereich unter Wasser gesetzt. Wie hoch der entstandene Schaden ist, ist noch nicht bekannt. Allerdings fallen bis einschließlich Samstag alle Vorstellungen im Großen Haus aus. Bereits gekaufte Eintrittskarten können bis Jahresende zurückgegeben beziehungsweise umgetauscht werden. Von Sonntag bis einschließlich 19. November gibt es keine Vorstellungen auf der Hauptbühne. Die jeweiligen Ersatz-Spielorte können Sie telefonisch beim Landestheater erfragen oder auf der homepage www.landestheater-coburg.de nachlesen. Der Betrieb in den Nebenspielstätten ist durch den Wasserschaden nicht beeinträchtigt. 

 


 

 



Anzeige