© Freiwillige Feuerwehr Coburg

Coburg: Lkw-Tank aufgerissen und Kanalisation verunreinigt

Auf der Lauterer Höhe in Coburg riss sich ein Lkw am Dienstagabend (10. Januar) auf dem Parkplatz eines Großmarktes seinen Dieseltank auf. Eine Verunreinigung der Kanalisation durch den auslaufenden Kraftstoff konnte nicht mehr verhindert werden.

Begrenzungsstein mitgeschleift

Beim Abbiegen auf den Parkplatz eines Großmarktes in der Oudenaarder Straße in Coburg schnitt ein 51-jähriger Fahrer eines Sattelzuges aus dem Raum Unterfranken mit seinem Gespann die Kurve und schrammte dabei mit dem Auflieger gegen einen Begrenzungsstein in der Zufahrt des Großmarktes. Der Stein wurde mehrere Meter mitgeschleift und riss dabei einen Dieseltank des Sattelzugs auf und beschädigte dessen Unterbau.

Kraftstoff trat aus beschädigtem Tank aus

Der aus dem Tank auslaufende Kraftstoff wurde von der Coburger Feuerwehr an Ort und Stelle abgebunden. Ein Einfließen des Kraftstoffes in die Kanalisation konnte noch rechtzeitig verhindert werden. Der Schaden im Einfahrtsbereich des Großmarktes sowie am Auflieger wird mit mindestens 5.000 Euro beziffert. Um die Schadensabwicklung wird sich die Versicherung des Unfallverursachers kümmern müssen.



Anzeige