Coburg: Mann lässt Hosen bei Kontrolle runter

30-jähriger zieht am Theaterplatz blank

Die Polizei kontrollierte einen 30 Jahre alten Mann vor einer Gaststätte am Busbahnhof in der Coburger Innenstadt. Der 30-Jährige war mit dieser Kontrolle allerdings gar nicht einverstanden, sodass er ohne zu zögern vor den Polizeikräften mitten in der Innenstadt die Hose runter ließ. Dadurch wollte er wohl seinem Unmut über die Kontrolle und auch seinem Höschen Luft machen. Da dies allerdings vor den Augen zahlreicher Passanten am Omnibusbahnhof und am helllichten Tag geschah, richteten sich natürlich alle Blicke auf den Coburger.

Anzeige wegen Belästigung der Allgemeinheit

Seine lautstarken Unmutsbekundungen anlässlich der Polizeikontrolle zogen natürlich erst recht neugierige Blicke auf sich. Nach einer eindringlichen Aufforderung durch die Coburger Polizisten konnte der 30-Jährige dazu bewegt werden sich wieder anzukleiden. Den Coburger erwartet nun eine Anzeige nach dem Ordnungswidrigkeitengesetz wegen Belästigung der Allgemeinheit.

 

 



Anzeige