© TVO / Symbolbild

Coburg: Mann mit Absicht in Schaufesterscheibe gestoßen

Mit steigendem Alkoholpegel nahm wohl auch die Kraft eines Mannes zu, der am frühen Sonntagmorgen (10. April) mit einem 19-Jährigen im Steinweg in Streit geriet. Der 32-jährige Coburger stieß seinen Kontrahenten mit voller Absicht in die Schaufensterscheibe eines Reformhauses.

Schnittwunden im Gesicht und an der Hand

Das Opfer erlitt mehrere stark blutende Schnittwunden im Gesicht und an der rechten Hand. Noch während der Sachverhaltsaufnahme und Feststellung der Personalien vor Ort, meldete sich ein weiterer Geschädigter, der kurz vorher mit dem alkoholisierten Mann einen Disput hatte. Hier hatte der Mann mehrmals versuchte den Kofferraum seines Taxis zu öffnen.

Taxifahrer mit Faust geschlagen

Die Aufforderung des Taxifahrers dies zu unterlassen, quittierte der Aggressor mit einem Faustschlag ins Gesicht. Da sich der 32-jährige Täter uneinsichtig, respektlos und in erheblichen Maße aggressiv verhielt, musste er in Gewahrsam genommen werden. Ein durchgeführter Alkotest erbrachte bei dem Mann ein Ergebnis von nahezu 1,88 Promille. Durch sein Verhalten hat sich der 32-jährige Coburger mehrere Strafanzeigen eingehandelt.    



Anzeige