© TVO / Symbolbild / Archiv

Coburg: Mann versucht Drogen auf Hausdach zu werfen

Als die Kriminalpolizei am Mittwochvormittag (24. März) eine Coburger Wohnung betrat, stürmte ein Bewohner in sein Zimmer und versuchte ein Glas, gefüllt mit Marihuana, auf das Dach des zweistöckigen Gebäudes zu werfen. Die Kriminalbeamten zogen ihn allerdings durch ein Fenster wieder zurück in das Haus.

Polizei betritt Haus eigentlich wegen einer anderen Angelegenheit 

Ein schnelles Handeln war den Beamten der Kriminalpolizei Coburg abverlangt. Als sie in anderer Sache eine Wohnung in der Coburger Innenstadt betraten, sahen sie einen Bewohner in das eigene Zimmer eilen. Dieser nahm ein Glasgefäß, kletterte aus dem Fenster und schmiss dieses auf das Dach des Gebäudes. Um diesen Verdunkelungsversuch zu vereiteln und die Gefahr eines Fenstersturzes zu unterbinden, fassten die Beamten den Mann und zogen ihn wieder in das Zimmer zurück. Das gefüllte Glas mit Marihuana im hohen zweistelligen Grammbereich stellten die Beamten sicher. Der Mann muss sich nun strafrechtlich wegen eines Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz verantworten.



Anzeige