Coburg: Mann wegen Bankraubs vor Gericht

Prozessbeginn am Landgericht Coburg. Dort muss sich ein 37-jähriger Mann wegen Bankraubs verantworten. Er soll zusammen mit einem Komplizen am 17. Januar 2013 die Sparkassenfiliale in Ebensfeld im Landkreis Lichtenfels überfallen haben. Dabei bedrohten die Täter die anwesenden Mitarbeiter und Kunden mit Schusswaffen. Sie erbeuteten so über 3.000 Euro. Darunter 500 Euro, die ein Kunde zuvor abgehoben hatte. Anschließend flohen die Täter in einem Wagen mit gestohlenen Kennzeichen. Die erste Großfahndung blieb ohne Erfolg, Ende letzten Jahres nahm die Polizei den 37-jährigen wegen des dringenden Tatverdachts fest. Sollte das Gericht den Mann für schuldig sprechen, drohen ihm mindestens fünf Jahre Haft.

 


 

 



Anzeige