© Polizei

Coburg: Mit 2,52 Promille Brötchen geholt

Eine 66-Jährige Coburgerin sorgte am Dienstagmorgen (10. September) vor einer Bäckerfiliale in Cortendorf (Landkreis Coburg) für Aufsehen. Die Frau wurde, aufgrund ihrer deutlich wahrnehmbaren Alkoholgeruch, zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle aufgefordert, woraufhin ihr die Beamten den Führerschein abnahmen.

66-Jährige am frühen Morgen mit fast drei Promille unterwegs

Gegen 6:45 Uhr beendete die Polizei die Weiterfahrt der 66-Jährigen, indem sie bei ihr einen Atemalkoholtest durchführten. Der Test zeigte einen stolzen Wert von 2,52 Promille. Die Beamten untersagten der Frau die Weiterfahrt , stellten das Auto verkehrssicher ab und ordneten eine Blutentnahme in der Klinik an.

66-Jährige muss sich medizinisch, psychologisch untersuchen lassen

Die Polizei stellte den Führerschein der 66-Jährigen sicher. Zudem wird nun gegen sie wegen einer Straftat der Trunkenheit im Verkehr infolge Alkohol ermittelt. Außerdem wurde ihr die Fahrerlaubnis für mehrere Monate entzogen sowie eine medizinisch, psychologische Untersuchung angeordnet.



Anzeige