© Polizei / Symbolbild

Coburg: Unbekannter schießt mit Schreckschusswaffe auf Fußgänger!

Wie die Polizei am Montagabend (29. Juli) mitteilte, bedrohte ein derzeit noch Unbekannter, vermutlich mit einer Schreckschusspistole, einen 19-jährigen Fußgänger am Samstagabend (27. Juli) in Coburg. Der Unbekannte schoss dem jungen Mann hinterher und verletzte ihn dabei leicht. Eine Fahndung nach dem Täter verlief bislang ohne Ergebnis. Die Kripo Coburg ermittelt.

Überfall im „Rosengarten“

Nach den bisherigen Erkenntnissen der Kriminalpolizei war der 19-Jährige aus dem Landkreis Coburg kurz nach 23.30 Uhr im „Rosengarten“, im Bereich der Ketschendorfer Straße, unterwegs. Etwa in der Mitte der Coburger Parkanlage sprach ihn der Unbekannte an. Unvermittelt griff dieser dann den 19-Jährigen an und zog ihn in ein Gebüsch neben dem Fußweg. Dort bedrohte der Angreifer sein Opfer vermutlich mit einer Schreckschusspistole und forderte die Herausgabe persönlicher Gegenstände. Aufgrund der Gegenwehr gelang dem 19-Jährigen die Flucht, worauf der Täter ihm nach aktuellen Ermittlungen einmal hinterherschoss. Der 19-Jährige wurde dabei leicht verletzt.

Fahndung bislang ohne Erfolg

Nachdem der 19-Jährige über Notruf die Polizei alarmierte, fahndeten mehrere Streifenbesatzungen nach dem Täter, der in unbekannte Richtung geflüchtet war. Die Kriminalpolizei Coburg nahm umfangreiche Ermittlungen auf.

Der Täter wird wie folgt beschrieben:

  • circa 20 bis 24 Jahre alt
  • geschätzte 160 bis 165 Zentimeter groß
  • südländisches Aussehen
  • dunkle kurze Haare, am Oberkopf etwas länger und wellig
  • bekleidet mit einem flecktarnfarbenen Oberteil und dunkler, langer Hose

Kripo Coburg sucht Zeugen

  • Wer hat am späten Samstagabend, circa 23.30 Uhr, verdächtige Wahrnehmungen im „Rosengarten“ von Coburg gemacht?
  • Wer hat den Übergriff beobachtet und / oder kann Hinweise auf den Täter geben?
  • Wer kann sonst Angaben machen, die im Zusammenhang mit der Tat stehen könnten?

 

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Coburg unter der Rufnummer 09561 / 645-0 in Verbindung zu setzen.



Anzeige