Coburg: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Mit Knochenbrüchen musste ein 45-jähriger Motorradfahrer am Dienstag nach einem Verkehrsunfall in der Glender Straße von Coburg in das Coburger Klinikum eingeliefert werden. Gegen 6.20 Uhr überholte der Biker dort den Opel eines 48-jährigen Thüringers. Dieser musste wegen rechts am Fahrbahnrand geparkter Fahrzeuge bereits in der Mitte der Straße fahren. Kurz bevor der Zweiradfahrer den Opel passiert hatte, bog dieser nach links in ein Firmengelände ein.

Hoher Sachschaden von 30.000 Euro

Das Motorrad krachte in die linke Seite des Corsa und wurde von der Wucht noch gegen ein angrenzendes Einfahrtstor geschleudert. Der Biker stürzte und verletzte sich dabei erheblich. Der Pkw-Fahrer blieb unverletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von über 30.000 Euro.

(Foto: Polizei)

 


 

 



Anzeige