© Pixabay

Coburg: Mutmaßliche Party entpuppt sich als Kochabend

Zu einer Ruhestörung anlässlich einer Feier wurden die Coburger Polizisten am Sonntag (03. Mai) um 23:30 Uhr in die Hausmannstraße in Coburg gerufen. Allerdings stellte sich vor Ort heruas, dass die Ruhestörung nicht durch eine Party oder ähnliches hervorgerufen wurde.

Nachbarn alarmieren Polizei 

In der Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses ging es laut Auskunft des Beschwerdeführers derart laut zu, dass die Nachbarn in ihrer Nachtruhe gestört waren. Vor Ort war aber gar keine Feier im Gange. Ein 32-Jähriger und eine 25-Jährige kochten lediglich ihr Abendessen in der Küche der Wohnung. Dabei ging es wohl allerdings so laut zu, dass die Nachbarn keine Ruhe fanden. Die Coburger Polizisten ließen es bei einer mündlichen Verwarnung und forderten die Ruhestörer auf, bei der Essenszubereitung zukünftig leiser vorzugehen.



Anzeige