Coburg: Neustart beim Kunststoffverarbeiter Hermann Koch

Der insolvente Kunststoffverarbeiter Hermann Koch Europe aus Coburg ist gerettet. Die HK Cosmetic Packaging GmbH führt das Unternehmen ab Mai 2015 fort. 183 Arbeitsplätze bleiben erhalten.

Die Firma Hermann Koch stellte im November 2014 einen Insolvenzantrag. Trotz gut gefüllter Auftragsbücher war das Unternehmen auf Grund nicht vorhersehbarer Entwicklungen außerhalb des operativen Geschäfts zu diesem Schritt gezwungen. Am 01. Mai übernimmt nun die HK Cosmetic Packaging GmbH unter der Leitung von Thiemo Hagedorn die Geschäfte der Coburger Firma. Sowohl die Standorte in Coburg-Creidlitz sowie Straufhain (Landkreis Hildburghausen) bleiben erhalten. Insgesamt wurden 183 der bisher 241 Arbeitsplätze gerettet.

 



 



Anzeige