© Polizei / Symbolbild / Archiv

Coburg: Polizei löst Party mit 200 Personen im Hofgarten auf

Mit einem Großaufgebot lösten zahlreiche Polizeikräfte am frühen Samstagmorgen (17. Juli) eine Party im Hofgarten von Coburg auf. Ab circa 22:00 Uhr beschwerten sich erste Anwohner über Geschrei und überlaute Musik aus dem Bereich. Bei Eintreffen fand die Polizei eine friedliche Stimmung unter den rund 200 Jugendlichen vor, die sich in kleineren Gruppen auf dem Gelände aufhielt. Dies blieb aber nicht so.

Zu laute Musik stört die Anwohner

Wie die Polizei in ihrem Bericht mitteilte, drehten die Jugendlichen, größtenteils Abiturienten, die ihren Schulabschluss feierten, in der Folge ihre mitgebrachten Musikboxen so laut auf, dass die Nachbarschaft durch die laute Beschallung beeinträchtigt wurde und nicht schlafen konnte. Schlussendlich waren mehrere Streifenbesatzungen im Hofgarten im Einsatz und beendeten die Party.



Anzeige