© Polizei / Archiv / Symbolfoto

Coburg: Polizei löst private Drogenparty auf

Polizisten platzten am Samstagabend (12. März) in eine private Drogenparty in einer Coburger Mietswohnung. Die Beamten wurden gegen 22:45 Uhr wegen einer Ruhestörung in das Mehrfamilienhaus in der Tannenbergstraße gerufen. Im Treppenhaus strömte ihnen bereits ein intensiver Marihuana-Duft entgegen.

Polizei findet Marihuana und Hanfsamen

Die Polizisten brauchten somit nur ihrer Nase zu folgen um die betreffende Wohnung zu lokalisieren. Die Beamten fanden in den vier Wänden neben dem 21-jährigen Wohnungsinhaber und seinen Geburtstagsgästen auch eine geringe Menge Marihuana und Hanfsamen, sowie Utensilien zum Konsum und zur Aufzucht von Cannabisprodukten vor.

Strafverfahren eingeleitet

Der Gastgeber der Geburtstagsfeier gab an, die Betäubungsmittel extra für seine Geburtstagsparty beschafft zu haben. Die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen des Besitzes und der Abgabe von Betäubungsmitteln ein. Außerdem stellten die Beamten die Rauschmittel und die Utensilien sicher.



Anzeige