Coburg: Polizei nimmt Serien-Einbrecher fest

Zwei Firmen, ein Fitnesscenter und sogar eine Grundschule wurden zwischen Februar und August Ziel einer Einbruchserie. Diese erstreckte sich zwischen Weidhausen und Sonnefeld (Landkreis Coburg). Durch zahlreiche Spuren kam die Polizeiinspektion Neustadt bei Coburg dem Täter jetzt auf die Schliche.

Schaden von insgesamt 6.000 Euro angerichtet

Mit Gewalt verschaffte sich der Einbrecher immer wieder Zugang zu den Gebäuden und durchsuchte dort die Räumlichkeiten nach Diebesgut. In eine Polstermöbelfirma in der Sonnefelder Straße in Weidhausen brach der Mann gleich drei Mal ein. Gestohlen wurden unter anderem Bargeld, eine Kaffeemaschine, ein Akkuschrauber, Fotoapparate und sogar Essen und Trinken. Der Wert der gestohlenen Gegenstände belief sich auf 2.000 Euro. Außerdem richtete er einen Sachschaden von weiteren 4.000 Euro an.

Täter mittels DNA-Spuren identifiziert

Mittels einer DNA-Analyse der hinterlassenen Spuren konnte nun ein 39-Jähriger aus dem Landkreis Coburg als Täter identifiziert werden. Bei einer nächtlichen Hausdurchsuchung stellten die Ermittler Teile des Diebesguts sicher. Der Täter war allerdings nicht in seiner Wohnung. Am Mittwoch (9. September) wurde er schließlich bei seiner Schwester im Landkreis Kronach ausfindig gemacht und festgenommen.

 



 



Anzeige