© TVO / Symbolbild

Coburg: Randalierer am Bahnhof festgenommen

Völlig außer Rand und Band war am Dienstag (06. Februar) ein 45 Jahre alter Coburger im Hauptbahnhof in Coburg. Erst als die Handschellen klickten, konnte der alkoholisierte Störenfried unter Kontrolle gebracht werden. Sein Verhalten wird strafrechtliche Folgen haben.

Polizeieinsatz am Nachmittag

Deutlich unter Alkoholeinfluss stehend, randalierte am Nachmittag der 45-jähriger Coburger im Bahnhofsgebäude. In seinem betrunkenen Zustand beschädigte er die Glasabdeckung eines Müllbehälters und beleidigte in der Bahnhofshalle zwei Passanten. Bei Eintreffen der Ordnungshüter zeigte sich der Coburger uneinsichtig und sehr aggressiv. Deshalb musste er in Gewahrsam genommen werden.

Ausnüchtern hinter Gittern

Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Der Coburger wurde in einer Zelle der Coburger Polizeidienststelle ausgenüchtert. Gegen ihn ermitteln die Coburger Beamten wegen Sachbeschädigung und Beleidigung.