© Verkehrspolizeiinspektion Coburg

Coburg: Schwerverletzter nach Kollision auf der B4

Bereits am Mittwochabend (12. September) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße B4 bei Coburg. Dabei prallte ein 30-jähriger Smart-Fahrer ungebremst in ein stehendes Pannenfahrzeug. Wie die Polizei am heutigen Nachmittag berichtete, wurden bei dem Zusammenstoß insgesamt zwei Personen verletzt. Ein 30-Jähriger erlitt schwere Verletzungen.

30-Jähriger prallt gegen Unfallauto

Ein 29-Jähriger musste am gestrigen Abend auf der B4, nahe der Ausfahrt Neuses, mit seinem Kleintransporter aufgrund einer Panne am rechten Fahrbahnrand anhalten. Während die Beifahrerin im Begriff war, das Warndreieck aufzustellen, fuhr der Smart-Fahrer (30) ungebremst in das Pannenfahrzeug.

Unfallverursacher schwer verletzt

Durch den Zusammenstoß erlitt der 30-jährige Unfallverursacher schwere Verletzungen und kam mit dem Rettungsdienst nach der Erstversorgung an der Unfallstelle in ein Krankenhaus. Der Fahrer des Pannenfahrzeuges erlitt leichte Verletzungen. Seine Beifahrerin blieb unverletzt. Durch den Unfall entstand ein Gesamtschaden von etwa 20.000 Euro. Die Ermittlungen zur Unfallursache übernahm die Coburger Verkehrspolizei.