© News5 / Merzbach

Coburg: Stadtautobahn nach Lkw-Unfall mehrere Stunden gesperrt

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen im Berufsverkehr kam es am Mittwochmorgen (4. Januar) auf der Coburger Stadtautobahn in Weichengereuth. Ursächlich war ein Sattelzug, der bei schneeglatter Fahrbahn ins Schleudern geriet und mit der Zugmaschine im angrenzenden Bahndamm steckenblieb.

Trucker wohl zu schnell unterwegs

Laut ersten Ermittlungen der Polizei war der Trucker (40) mit seinem Lkw auf der Bundesstraße B4 in nördlicher Richtung unterwegs. Gegen 4:00 Uhr prallte er aufgrund deutlich überhöhter Geschwindigkeit zunächst gegen eine Straßenlaterne. Anschließend rutschte der 40-Tonner weiter und blieb schließlich quer auf der Straße stehen. Der entstandene Sachschaden wurde vorläufig mit 20.000 Euro beziffert. Bis zur Bergung des Sattelzuges gegen 08:30 Uhr musste die B4 gesperrt werden. Auch im Bahnverkehr kam es zu Einschränkungen.

© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach© News5 / Merzbach


Anzeige