© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Tausende Liter Wasser strömen durch Mehrfamilienhaus

Nach einem großen Wasserschaden am Montag (18. April) ist ein Mehrfamilienhaus am Steintor in Coburg derzeit unbewohnbar und vom Einsturz gefährdet. 25 Bewohner des Hauses sind betroffen. Der Schaden liegt im sechsstelligen Bereich. Verletzt wurde niemand.

Wasser läuft in Zwischenböden und Wände

Mehrere tausend Liter Wasser liefen am gestrigen Nachmittag in die Zwischenböden und Wände eines Mehrfamilienhauses am Steintor. Um 14:15 Uhr bemerkte ein Hausbewohner, dass Wasser aus der darüber liegenden Wohnung durch die Decke tropfte.

Wasser rinnt vom zweiten Stock ins Erdgeschoss

Die Coburger Feuerwehr öffnete die betroffene Wohnung und fand die Ursache. Der Wasserzulaufschlauch der eingeschalteten Waschmaschine hatte sich vom Hahn gelöst. Das Wasser lief dadurch ungehindert von der Wohnung eines 54-Jährigen im zweiten Stock bis in das Erdgeschoss des Hauses.

Haus wegen Einsturzgefahr geräumt

Die mit Lehm gefüllten Zwischendecken füllten sich somit mit Wasser. Nach Begutachtung durch einen Statiker wurde das Mehrfamilienhaus wegen Einsturzgefahr sofort geräumt.

Sozialamt organisiert Wohngelegenheiten

Das Sozialamt der Stadt Coburg organisierte für die Bewohner kurzfristig mehrere Wohngelegenheiten zur vorrübergehenden Nutzung. Zur Entfeuchtung des Hauses muss jetzt eine Spezialfirma hinzugezogen werden, die das Mehrfamilienhaus mittels spezieller Bautrockner wieder entfeuchtet. Die 25 Bewohner des Hauses können das Haus erst wieder betreten, nachdem das Gebäude ausreichend getrocknet und von einem Sachverständigen freigegeben wurde.



Anzeige