Coburg: Teurer Unfall auf der „Stadtautobahn“

Am Dienstagabend (14. Januar) kam es auf der Coburger „Stadtautobahn“ zu einem Verkehrsunfall. Ein 62 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Coburg war an der Einmündung zur Rodacher Straße auf die Bundesstraße B4 aufgefahren und hatte den dort querenden vorfahrtsberechtigten Kleintransporter eines 65-jährigen Mannes übersehen. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt. Der Sachschaden beläuft sich jedoch auf rund 16.000 Euro.

 


 

 



Anzeige