Coburg: Totschlagsprozess kurz vor dem Ende

Prozessfinale in Coburg. Das Landgericht entscheidet möglicherweise noch heute über die Zukunft eines 47-jährigen psychisch kranken Mannes aus Seßlach. Er ist wegen Totschlags angeklagt. Im Dezember vergangenen Jahres soll er seine Mutter unter anderem mit einem Hammer erschlagen haben. Der Angeklagte hat eine schizophrene Psychose und ist einer Spezialklinik untergebracht. Er gilt als nicht schuldfähig. Da er als allgemein gefährlich eingestuft wurde, geht es nun um die dauerhafte Unterbringung in einer psychiatrischen Anstalt. Im Moment werden noch die Plädoyers gesprochen. Sollte ein Urteil fallen, erfahren Sie es auf www.tvo.de

 

 


 

 



Anzeige