Coburg: TVO zu Besuch auf dem Vogelschießen

Schon seit dem vergangenen Freitag (01. August) lädt die Coburger Schützengesellschaft wieder zum ältesten und größten Volksfest der Stadt ein. Das Coburger Vogelschießen gibt es offiziell seit 1444. Insgesamt dauert das bunte Treiben 10 Tage.

Auf der Freifläche am Anger gibt es unzählige Fahrgeschäfte, Rummelbuden, Biergärten und natürlich das große Festzelt. Dort wird am Sonntag der Schützen- und Volksfestkönig proklamiert. Bevor die Tore des Festes aber schließen, findet morgen erstmal noch der Kinder- und Familientag statt. Und das spektakuläre Feuerwerk können alle Besucher am Donnerstag genießen. Denn nicht umsonst genießt das Vogelschießen bei den Coburgern insgeheim den Ruf ihres Festes als kleines Oktoberfest. Mehr ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 



Anzeige