© TVO / Staat. Bauamt BA

Coburg: Vorbereitungen für B4-Großbaustelle beginnen am Montag

Das Staatliche Bauamt Bamberg wird voraussichtlich ab Ende März bis Dezember 2021 umfangreiche Brücken- und Fahrbahninstandsetzungsarbeiten an der Bundestraße B4 in der Anschlussstelle der Staatsstraße 2202 (Anschlussstelle “Gaudlitz“) in Coburg durchführen. Wir berichteten! Ab Montag (15. März) beginnen die Vorarbeiten auf den Umleitungsstrecken zwischen den B4-Anschlussstellen “Bahnhof“ und “Rodacher Straße“.

Aufbau von Ampelanlagen

Die Umleitungsstrecken über die Rodacher Straße / Callenberger Straße sind stark frequentierte Straßen. Durch die Teilsperrung der Anschlussstelle entsteht ein zusätzlicher Verkehr auf den Umleitungsstrecken. Um diesen zu bewältigen, werden die vier Knotenpunkte (Kreuzungen K3, K1 und K8 sowie Einmündung K6) mit Baustellenampeln ausgestattet. Die vorbereitenden Arbeiten umfassen neben dem Aufbau und Verkabelung der Baustellenampelanlagen auch die notwendigen Markierungs- und Beschilderungsmaßnahmen.

Sperre der B4-Anschlussstelle “Bahnhof“ ab Montag

Für diese Arbeiten, sowie zur Durchführung von Sanierungsmaßnahmen wird die Callenberger Unterführung sowie die B4-Anschlussstelle “Bahnhof“ ab Montag (15. März) circa 09:00 Uhr für einen Zeitraum von maximal zwei Wochen für den gesamten Verkehr gesperrt. Von der Sperrung ist auch der P+R-Parkplatz an der B4 betroffen. Die notwendigen Umleitungen werden entsprechend ausgeschildert (siehe beigefügte Grafik). An den übrigen drei Kreuzungen (K3, K1 und K8) sollen die Arbeiten laut Baubehörde unter weitgehender Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt werden.

Grafik zu den Vorarbeiten am Montag
Quelle: Staatliches Bauamt Bamberg

Grafik zur bevorstehenden Baustelle
Quelle: Staatliches Bauamt Bamberg


Anzeige