© Polizeiinspektion Coburg

Coburg: Wer hat den nackten Mann vor der Polizei abgestellt?

Die Polizei Coburg entdeckte am Montag (13. Februar) vor ihrem eigenen Gebäude eine Schaufensterpuppe. Wie und warum die Puppe dort hingelangt war, ist bislang unklar. Die Polizei sucht nach dem Besitzer.

Schaufensterpuppe vor Polizeigebäude entdeckt

Einen Fundgegenstand der eher ungewöhnlichen Art fand eine Streifenbesatzung der Coburger Polizei am Montag um 20:30 Uhr, neben den Treppen zum Haupteingang des Coburger Polizeigebäudes in der Neustadter Straße. Eine Schaufensterpuppe lehnte dort an einer Hecke. Da die Puppe niemanden zugeordnet werden konnte, wurde sie durch die Ordnungshüter kurzerhand als Fundgegenstand sichergestellt und auf der Dienststelle asserviert.

Puppen-Fund gibt Rätsel auf

Die Puppe wird zusammen mit einer Fundanzeige in den nächsten Tagen dem Fundamt der Stadt Coburg zugeleitet werden. Wie die Schaufensterpuppe allerdings vor das Polizeigebäude gelangte, bleibt schleierhaft. Vielleicht wollte der Eine oder Andere seinen „stummen Freund“ auch nur kurz an der Örtlichkeit zwischenparken.

Besitzer wird gebeten sich zu melden

Die Polizei Coburg sucht nun nach dem Verlierer und bittet diesen sich unter der Rufnummer 09561-645 209 bei der Polizei Coburg oder beim Fundamt der Stadt Coburg zu melden.



Anzeige