Coburg: Zugeschneites Auto verursacht Unfall

Am Sonntag (15. Januar) gegen 18:00 Uhr verursachte der bislang unbekannte Fahrer eines weißen Seat einen Verkehrsunfall mit zwei verletzten Personen sowie mindestens 6.000 Euro Sachschaden in der Lauterer Straße in Coburg.

19-Jähriger muss ausweichen und gerät ins Schleudern

Der Fahrer des weißen Seat fuhr vom Parkplatz des Landratsamtes kommend mit seinem zugeschneiten Fahrzeug in die Lauterer Straße in Coburg ein. Dabei übersah der Unbekannte einen von links kommenden Ford, der in stadtauswärts auf der Lauterer Straße unterwegs war. Der 19-jährige Ford-Fahrer konnte nur durch eine Vollbremsung und einem Ausweichmanöver einen Zusammenstoß mit dem schneebedeckten Fahrzeug verhindern. Allerdings kam der Ford dabei ins Schleudern und stieß mit der linken Fahrzeugseite gegen ein Verkehrszeichen.

Polizei ermittelt nach dem flüchtigen Fahrer

Das Fahrzeug wurde dabei stark beschädigt und die beiden Fahrzeuginsassen leicht verletzt. Die Polizeiinspektion Coburg ermittelt nun wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sowie fahrlässiger Körperverletzung. Hinweise zu dem weißen Seat, der den Verkehrsunfall verursachte, werden unter der Rufnummer 09561-645 209 entgegen genommen.



Anzeige