© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Coburg: Zwei junge Männer bei Böller-Explosion verletzt

Das Spiel mit einem Böller wurde am Mittwoch (16. Januar) einem 16 und einem 18-Jährigen im Coburger Stadtgebiet zum Verhängnis. Beide jungen Männer zogen sich Schnittverletzungen von herumfliegenden Glassplittern zu.

Böller explodiert in Glasflasche

Der 18-Jährige zündete einen Böller an und warf ihn in eine Glasflasche, um diese zur Explosion zu bringen. Als er die Flasche mit einem Schraubverschluss verschließen wollte, explodierte der Böller darin direkt neben ihm. Die Flasche zerbarst durch die Explosion und die herumfliegenden Splitter verletzten den jungen Mann an der linken Hand.

Glassplitter verletzten beide Männer

Er zog sich eine stark blutende Schnittwunde zu, die ärztlich versorgt werden musste. Durch die herumfliegenden Glassplitter wurde auch der neben ihm stehende 16-Jährige verletzt. Er zog sich eine Schnittverletzung an der linken Wade zu. Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun gegen den Heranwachsenden wegen einem Verstoß nach dem Sprengstoffgesetz sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung.



Anzeige