Coburg/Kronach: Ausbau der B173 sorgt für Diskussionen

Es ist der 5. September 2008. Mit großem Tamtam wird das letzte Teilstück der Autobahn A73 bei Lichtenfels eingeweiht. Damit ist der Lückenschluss zwischen dem südthüringischen Suhl und Oberfranken endgültig geschafft. Bei den Planungen Ende der 90er Jahre gehen die Planer von durchschnittlich bis zu 28.000 Fahrzeugen pro Tag aus. Ein Trugschluss: Tatsächlich sind es nur 14.500. Wasser auf die Mühlen der Kritiker, die solche Milliardeninvestitionen des Staates schon länger im Visier haben. Und es wirft die Frage auf, ob andere Straßenbauprojekte in Oberfranken nicht einmal kritisch betrachtet werden. Andreas Heuberger hat sich ein Beispiel herausgepickt: Den Ausbau der B173 zwischen Kronach und Lichtenfels. Den Bericht gibt’s ab 18:00 Uhr in „Oberfranken Aktuell„.

 



 



Anzeige