© Pixabay / Symbolbild

Corona-Impfungen in Oberfranken: Erste Lieferung von AstraZeneca trifft ein

Am heutigen Dienstag (9. Februar) wird in Oberfranken erstmalig der Impfstoff des Herstellers AstraZeneca ausgeliefert. Insgesamt werden 4.300 Impfdosen in der Region verteilt. Das teilte die Regierung von Oberfranken in einer Pressemitteilung am Mittag mit. Die Zuteilung des Impfstoffs auf die einzelnen oberfränkischen Impfzentren richtet sich nach dem Bevölkerungsanteil.

Verteilung des Impfstoffs im Detail

  • Bamberg (inkl. Sozialstiftung): 900
  • Bayreuth: 700
  • Coburg: 500
  • Forchheim: 500
  • Hof: 500
  • Kronach: 300
  • Kulmbach: 300
  • Lichtenfels: 300
  • Wunsiedel: 300

Bis Ende Februar weiterer Impfstoff erwartet

AstraZeneca hat laut Angaben der Regierung von Oberfranken bis Ende Februar weitere Lieferungen angekündigt. Die aktuelle Liefermenge ist komplett für Erstimpfungen vorgesehen, heißt es. Entsprechend den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission in Deutschland soll der Impfstoff von AstraZeneca für Menschen zwischen 18 und 64 Jahren verwendet werden. Nach den Vorgaben der Coronavirus-Impfverordnung des Bundes sollen prioritär vor allem Beschäftigte im stationären und ambulanten Gesundheits- und Pflegebereich geimpft werden.



Anzeige